Senatische Republik Mariusanien

Senatische Republik Mariusanien

Senatic Reipublicae Mariusa

 

       

             Flagge                             Wappen


Die Senatische Republik Mariusanien (lateinisch Senatic Reipublicae Mariusa) ist eine senatische Republik im Nordosten von Absurdistan. Sie liegt südöstlich von Nord-Viktoria, südwestlich von Saiferien und Tomatanien, nördlich von St. Nikolia und nordöstlich von Sannikesien. Sie ist Gründungsmitglied der CONAS. Sie ist bekannt für die Vielfallt an Vogelarten, ihr Forum Kremorum, den landesweiten Aquädukten und dem Agrarexport von Getreide, Mais, Raps, Vieh und verschiedene Arten von Cremes. 

Wahlspruch „Cum iustitia senatus“ (Mit Gerechtigkeit des Senats) 
Amtssprache(n) Lateinisch, Französisch und Deutsch
Hauptstadt Kremora (Crèmeville)
Staatsform Republik
Regierungsform senatische Demokratie
Staatsoberhaupt

Imperator Marius Cremus, PRM

Regierungschef

1. Senator Romulus Remus, PDM

Fläche 125.172 km²
Einwohner 24.909.228 (01.01.2021)
Bevölkerungsdichte 199 Einwohner je km²
Währung Mariusanischer Sesterz (M$)
Bruttoinlandsprodukt 

KKP: 988 Mrd. ©️ (2020)

Nom.: 1,5 Bio. ©️ (2020)

BIP pro Kopf

KKP: 39.676 ©️  (2020)

Nom.: 59.514 ©️ ​​​(2020)

Gründung 21. November 2003
Unabhängigkeit 23. Januar 2019 (vom Imperium Mariusanien)
Nationalhymne „Unitatis et iustitia et libertas“
Nationalfeiertag

21. November (Staatsgründung)

Länderkürzel MRS
Vorwahl +21
Internet-TLD .ms
KFZ-Kennzeichen MS
Vorgängerstaat Imperium Mariusanien